Skip to main content

Kreiselmaeher.net | Das Ratgeberportal für Handwerker

Kreiselmäher werden gern in der Landwirtschaft oder zur Bearbeitung großer Flächen eingesetzt. Als Anbaumähwerke sind sie eine ideale Lösung für weite Wiesenflächen, da sie das Gras nur abschneiden, nicht aber zerkleinern. So kann das Gras zur Heugewinnung oder als Frischfutter dienen. Mehrere Klingen sind beim Kreiselmäher auf einem sich drehenden Teller angebracht. So entstehen ein ruhiger Lauf und ein sauberes Schnittbild.

LUMAG Kreiselmäher HGS-85064

1.328,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen!


Was ist ein Kreiselmäher?

Lumag Kreiselmäher

Lumag Kreiselmäher

Kreiselmäher wurden entwickelt, um das zu mähende Gras unzerkleinert für die Herstellung von Futter zu gewinnen. Die Modelle besitzen ein Kreiselmähwerk, in welchem sich rotierende Messer befinden. Diese schneien das Gras ab und schleudern es mittig in den Schwad. Die Geräte mähen in einem freien Schnitt. Sie werden meist vorn oder hinten an einen Traktor montiert und über eine Zapfwelle (Nebenausgang des Getriebes beim Traktor) betrieben. Einfache Modelle werden gezogen und selbstfahrende Varianten werden durch Sensoren gesteuert. Kreiselmäher können mit verschiedenen Mähwerken ausgestattet sein. Trommelmähwerke werden von oben angetrieben. Die beiden Trommeln beinhalten die Messerkreisel und drehen sich zur Mitte hin. Das Schnittgut wird dadurch mittig zwischen den Trommeln platziert, was eine hohe Schwabbildung ermöglicht. Bei der nächsten Überfahrt kann bereits auf der Grasnarbe gefahren werden. Frontmähwerke sind meistens als Trommelmähwerke gestaltet. Auch bei schwierigen Bedingungen und Steigungen arbeiten sie noch zuverlässig. Die Arbeitsbreite dieser Kreiselmäher variiert zwischen 1,50 und 3 m. Scheibenmäher werden durch ein Getriebe angetrieben, welches sich unterhalb der Mähscheiben befindet. Dadurch entsteht eine leichtere Bauweise, was die Arbeitsbreite vergrößert. Meist werden sie mit Konditionierern eingesetzt, die das Mähgut knicken und dadurch schneller trocknen lassen. Übliche Arbeitsbreiten liegen bei dieser Art der Mäher zwischen 1,20 bis 3,50 m. Gezogene Kreiselmäher mit Scheibenmähwerk erreichen bis zu 5 m Arbeitsbreite. Eine Schnittbreite bis zu 10 m erreichen Großmäher. Diese bestehen aus drei separaten Kreismähwerken und kombinieren diese durch hydraulische Systeme oder montieren sie an ein eigenständiges Trägerfahrzeug. Daher werden diese Kreiselmäher auch als Schmetterlingsmähwerk gekennzeichnet. Das System ist aufgrund der Schnittbreite von bis zu 10 m und der parallel stattfindenden Grüngutkonditionierung teurer, da mehr Leistung erforderlich ist. Die Mäher im Großformat eignen sich aber für entsprechende Betriebsgrößen und Arbeitsgemeinschaften in der landwirtschaftlichen Produktion.

Kreiselmäher Blue Bird 160 HO ProSpeed Super

2.119,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen!
Kreiselmähwerk Deleks DFR-135

1.937,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen!
Kreiselmäher Vari VV KM 620 H / HONDA GCV 190

1.850,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen!


Wie funktioniert ein Kreiselmäher?

Der Kreiselmäher schneidet das Gras je nach Höheneinstellung der Schnittbreite ab. Dies geschieht mit rotierenden Messern. Durch die Stärke der Rotation – den Schwung – wird das gemähte Gras nicht über die gesamte Schnittbreite, welche der Rasenmäher besitzt, abgelegt, sondern gesammelt. Es bildet sich ein Grashaufen im Schwad, was später den Abtransport des Grases erleichtert. Auf einem Stahlteller, der ein Kugellager besitzen kann, sind die beweglichen und beidseitig geschliffenen Messer aus gehärtetem Stahl angebracht. Sollten die Messer beim Mähen auf in Hindernis treffen, etwa auf einen Stein, dann klappen diese weg und werden dann durch die Fliegkraft des Stahltellers wieder zurück in ihre Arbeitsposition gebracht. Durch starke Motoren, die hohe Fliegkräfte erzeugen und auch größer dimensionierte Teller antreiben, wird eine gute Schnittbreite erreicht. Das Umstellen der Schneidehöhe kann durch verstellbare Hebel, Umlegen eines Keilriemens oder Knopfdruck erfolgen.


Wofür verwendet man ein Kreiselmäher

Einsatzbereiche für Kreiselmäher sind das Mähen landwirtschaftlicher Flächen sowie großer Wiesen.

Kreiselmäher Anwendung

Kreiselmäher Anwendung

Insbesondere wenn das gemähte Gras weiterverarbeitet werden soll, sind Kreiselmäher geeignet. Durch den freien Schnitt wird das Gras nicht zerkleinert, sondern nur abgetrennt. Es kann als Frischfutter für Tiere verwendet werden oder als Ausgangsmaterial für Heu und Silage dienen. Die hohe Flächenleistung der Kreiselmäher ermöglicht es, mit einer hohen Arbeitsgeschwindigkeit zu agieren. Das Mähen nimmt wenig Zeit in Anspruch, was ein effektives Arbeiten gestattet. Auch dort, wo nicht die landwirtschaftliche Nutzung von Grundstücken im Vordergrund steht, eignen sich die Mäher dank ihrer geräumigen Arbeitsbreite für das Mähen von Gras. Differentialsperren sorgen für ein Vorwärtskommen auch im schwierigen Gelände und bei Steigungen.


Was kostet ein guter Kreiselmäher?

Kosten Kreiselmäher

Kosten Kreiselmäher

Die Kosten für einen guten Kreiselmäher richten sich nach der Größe und den Ausstattungsvarianten der Geräte. Sehr einfache Rasenmäher kosten um die 300 Euro. Hierbei handelt es sich um manuell zu bedienende Modelle, die einem Rasenmäher ähneln. Spezielle Gestrüppmäher, die für Auen und Bergwiesen entwickelt wurden, sind leistungsfähiger, aber auch teurer. Sie kosten 1000 bis 2000 Euro. Kreiselmäher, die an Einachser montiert werden, kosten 500 Euro aufwärts und Modelle, die über eine große Arbeitsbreite verfügen und hinten am Traktor befestigt werden, kosten ebenfalls ca. 1000 Euro.


Wie wird ein Kreiselmäher gelagert?

Das Mähwerk des Kreiselmähers sollte nach der Verwendung gründlich gereinigt werden. Grasreste, Dreck und Schmutz müssen beseitigt werden. Hier kann es auch helfen, den Rasenmäher mit einem Dampfreiniger zu säubern, bis alle Rückstände beseitigt sind. Wird der Kreiselmäher über den Winter eingelagert, dann sollte er mit einem konservierenden Öl oder Fett besprüht bzw. eingerieben werden. Alternativ eignet sich dünnes Hydrauliköl. Ebenso ist die Verwendung von biologisch abbaubarem Kettensägeöl möglich, welches mit Spiritus verdünnt aus einer Spritzpistole heraus aufgetragen werden kann. Dieses schützt die Metalloberflächen vor Feuchtigkeit und drückt restliches Wasser aus den Lagern. Am besten wird der Mäher dann in einer Halle gelagert. Sollte dies nicht möglich sein, kann er zumindest mit einer Plane abgedeckt werden und auf einer Unterlage aus Holz liegen. Zum Lagern sollte ebenso der Keilriemen entspannt werden.


Wie laut ist ein Kreiselmäher?circular-auriculars

Bei vielen Kreiselmähern haben die Hersteller auf eine verringerte Lautstärke geachtet. Diese

Rasenmäher sind generell weniger geräuschintensiv als andere Mähermodelle. Große Modelle besitzen eine Lautstärke von ca. 100 bis 110 dB. Dies entspricht etwa der Laustärker eines vorbeifahrenden LKWs oder einer Motorsäge. Sehr leise Rasenmäher erreichen 60 dB. Dies entspricht dem Geräuschpegel eines lauten Gesprächs oder eines vorbeifahrenden Autos.


Wird eine besondere Ausbildung für die Arbeit mit dem Kreiselmäher benötigt?

Für den Kreiselmäher selbst ist keine Ausbildung oder ein spezieller Führerschein erforderlich. Wird er aber an einen Traktor gekoppelt und von diesem geschoben oder gezogen, dann benötigen Fahrer die entsprechende Fahrerlaubnis. Wer nur einen normale Autoführerschein besitzt (Klasse B), darf den Mäher nur an Traktoren koppeln, die nicht schwerer als 3,5 Tonnen sind. Für Trecker mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h ist ein Führerschein der Klasse L notwendig; für Quads der Führerschein mit der Klasse S. Für Traktoren mit höherem Gewicht ist der Traktorführerschein T notwendig.


Worauf sollte beim Kauf eines Kreiselmähers geachtet werden?

Wesentliche Kriterien für einen guten Rasenmäher sind eine einfache Inbetriebnahme, eine intuitive Bedienung und wenig Wartungsaufwand. Werden die Geräte an einem Traktor befestigt, dann sollte der Kreiselmäher stabil an das Nebengetriebe gekoppelt werden können. Ebenso sind die Schnittbreite und die Schnitthöhe relevant. Anhand dieser beiden Werte können Anwender entscheiden, ob der Mäher zu der zu bearbeitenden Weidenfläche passt. Für sehr große landwirtschaftliche Flächen eignen sich entsprechende Großgeräte. Diese gehen aber mit Einschränkungen der Flexibilität einher, sodass sie weniger sinnvoll einsetzbar sind, wenn die Weide aus mehreren kleinen und verwinkelten Teilflächen besteht. Bei benzinbetriebenen Geräten ist für langes Arbeiten ein großes Tankvolumen wichtig.

Der Reinigungsaufwand sollte nach dem Abmähen gering sein. Für eine leichte Reinigung sorgen abnehmbare Einzelteile, die leicht wieder montiert werden können. Die Benutzerfreundlichkeit sagt aus, wie leicht der Rasenmäher angeschlossen und verwendet werden kann, aber auch, ob dieser leicht zu manövrieren ist. Für Ungeübte kann die Nutzung eines großen Geräts sehr anstrengend sein, gerade wenn dieses nicht an einen Traktor angeschlossen werden kann, sondern manuell geführt werden muss. Die Arbeit erleichtern höhenverstellbare Griffe, deren Breite am besten ebenfalls justiert werden kann. Der Lärmpegel sollte so gering sein, dass bei der Arbeit kein Gehörschutz erforderlich ist. Ein geringer Spritverbrauch stellt einen positiven Umweltaspekt dar.


Kreiselmäher Honda

Kreiselmäher Honda

Was kann mit einem Kreiselmäher gemäht werden?

Der Kreiselmäher kann nicht nur Gräser kürzen, sondern auch Gestrüpp schneiden. Dies meint etwa kleine Sträucher oder niedrige Hecken. Der Schnitt des Gestrüpps ist wichtig, da es sonst die Weidenflächen überwuchern kann. Je nach Modell ist die Möglichkeit, Sträucher zu schneiden, unterschiedlich ausgeprägt. Viele der Rasenmäher schaffen es aber, kleine Äste bis zu einem Durchmesser von 4 cm zu kürzen. Dazu wird der Kreiselmäher einfach über die zu bearbeitende Fläche gezogen oder geschoben. Gras, Pflanzen, Gestrüpp und kleine Büsche sowie Hecken mäht dieser in einem Schnitt.


Welches Zubehör gibt es für Kreiselmäher?

Der Rasenmäher legt das geschnittene Gras in einer Reihe ab, sodass dieses leicht aufgesammelt oder als Heugrundlage verwendet werden kann. Zusätzlich kann der Mäher mit einem Heuwender versehen sein, der bei erneutem Überfahren der Schwab das abgeschnittene Gras wendet. Als Zubehör kann auch eine Kippmulde verwendet werden, mit welcher das Heu später aufgesammelt wird. Zum Anbau an die Kippmulde kommen Rahmen für zusätzliche Kisten zum Einsatz. Statt der rotierenden Messer kann ein Radialbesen an den Mäher geschraubt werden. Er kehrt Untergründe und sammelt die dortigen Materialien mittig in der Schwab. Alternativ kann ein Lehrbesen montiert werden, der Materialien seitlich ablagert. Im Winter kann der Mäher um eine Schneefräse oder ein Schneeschild ergänzt werden. Diese eignen sich für Mäher, die vorn am Traktor befestigt werden, sodass aus dem Mäher ein Schneeschieber wird. Aus einem Teller können mehrere gemacht werden – mit einem Trommelmäher, was die Möglichkeiten des Rasenmähers erweitern. Statt normaler Reifen können Gummireifen mit Profil verwendet werden. Diese eignen sich besonders für unebene oder glatte Untergründe.


Kann der Mäher alles mähen?

Kreiselmäher Vari

Kreiselmäher Vari

Die Rasenmäher können nicht nur auf ebenen Flächen geführt werden. Auch das Arbeiten an einem Hang ist möglich. Viele der Mäher beherrschen Querneigungen bis zu 30 Grad, einige gehend darüber hinaus. Für Hanglagen sollte der Motor entsprechend leistungsfähiger sein, um die Steigung zu bewältigen. Unebenheiten sind ebenso kein Problem. Sind die Unebenheiten aber so stark ausgeprägt, dass selbst der Teller des Rasenmähers nicht auf einer geraden Fläche steht, dann resultieren Gräser in verschiedener Schnittlänge. Äste und Gestrübb mit einem Durchmesser von mehr als 4 cm können von den meisten Modellen nicht bearbeitet werden.

 


 

Vorteilen und Nachteilen eines Kreiselmähers

VorteileNachteile
Kreiselmäher überzeugen durch einen ruhigen Laufaufgrund der schnell rotierenden Messer ist eine robuste, schwere Bauart notwendig
sie sind verschleißarmdie Mäher sind entsprechend schwer
die Schnittfläche ist groß dimensioniertzum Betrieb der Motoren sind höhere Leistungsgrade notwendig
die Messer sind beim Kreiselmäher auf beiden Seiten verwendbar - die Messer können selbst im eingebauten Zustand leicht nachgeschliffen werdenumherfliegende Fremdkörper können zur Gefahr werden
viele Modell lassen die Wahl zwischen verschiedenen Fahrgeschwindigkeitengegen das Herausschleudern von Fremdkörpern müssen Schutzvorrichtungen vorhanden sein
Kreiselmäher sind wenig anfällig für Störungendie Futterverschmutzung ist höher als bei anderen Mähern
der Aufwand für Wartung und Instandhaltung ist gering
Jungwild und Kleintiere können durch die hohe Schlagkraft nicht immer rechtzeitig fliehen
Kreiselmäher agieren mit hoher Arbeitsgeschwindigkeit
sie eignen sich für große Arbeitsbreiten
die Flächenleistung (Schlagkraft) ist dementsprechend hoch
gemähtes Material kann verfüttert oder nachbereitet werden
Mähgut wird direkt im Schwad (als Reihe) abgelegt
Mäher hinterlässt eine saubere Fläche

LUMAG Kreiselmäher HGS-85064

1.328,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hecht 5060 Kreiselmäher

799,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
LUMAG HGS 50058 Kreiselmäher

1.190,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kreiselmähwerk Deleks DFR-135

1.937,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.